Der Malort

Hallo,

ich bin Christiane Lippmann – ich freu mich so, dich in meinem Malort Lübeck zu empfangen.
Mein Wunsch war es, einen Raum zu öffnen in dem sich Menschen angenommen fühlen. Hier gibt es niemanden, der dich verbessert oder bewertet.

Du wirst hier, in einer Gruppe, die Magie des Malspiels wieder entdecken können …

Malort Lübeck - Christiane Lippmann - Arno Stern als Maldiener… erst einen Malkittel überziehen, dann ein Blatt Papier für dich an der Wand befestigen und schon kann’s losgehen.

In der Mitte des Raumes warten bunte Farbtöpfchen und Pinsel auf ihren Einsatz. Die Malenden pendeln zwischen ihrem Papierbogen an der Wand und dem Herzstück – dem Palettentisch mit seinen 18 hochwertigen Gouache-Farben – hin und her.
Es wirkt stimulierend, zusammen mit anderen diese Tätigkeit auszuführen –
das Ungewöhnliche wird dadurch natürlich. Das konkurrenzlose Miteinander wirkt erfrischend und ist der Gegenpol zum intensiven Eigenerleben.

Malort Lübeck - Christiane Lippmann - Mädchen am PalettentischDann tauchst du ein, in deine eigene Welt und folgst dabei deinen ureigenen Impulsen. Vor dir liegen jetzt 90 Minuten, in denen nur du und deine Bedürfnisse wichtig sind. Deshalb werde ich auch dasein, um das Wasser zu wechseln oder Kleckse aufzuwischen.

Als Malspieldiende, mit entsprechender Haltung von Arno Stern in Paris ausgebildet, schaffe ich eine beschützende, wertfreie und konkurrenzlose Atmosphäre – den Rahmen für die Teilnehmer, sich in Geborgenheit dem Malen unbeschwert hingeben zu können.

Als wohltuend empfinden Menschen in den Malorten dieses einzigartige Gefühl der Geborgenheit, das sie auf natürliche Weise bewegt, ihrer eigenen Malspur zu folgen und im Flow zu bleiben.

Malort Lübeck - Christiane Lippmann - MalspielAllein der Akt des Malens wird dich mit Glück erfüllen, das fertige Bild ist dabei unwichtig – es wird im Malort für dich aufgehoben.

Ich habe lange überlegt, wie ich dir die Atmosphäre in diesem besonderen Ort beschreiben soll – den Malort kann man gar nicht wirklich beschreiben, den muss man einfach selbst erleben … und dazu lade ich dich herzlich ein.

 

DER MALORT – EIN ORT WIE KEIN ANDERER
Christiane Lippmann